Thema: Allgemein

Claudia Klinger am 25. Februar 2017 — 1 Kommentar

Zeigen statt beschreiben: Manchmal brauchts ein Erklärvideo

Normalerweise lese ich lieber, als dass ich ein „Video zum Thema“ anschaue. Genau wie bei Podcasts nervt es mich oft, der nun mal vorgegebenen Geschwindigkeit ausgeliefert zu sein. Ohne Möglichkeit, das Werk nur kurz zu „scannen“, um zu sehen, ob es überhaupt zu meinem Bedarf passt. Ich erinnere mich an gefühlt endlose Zeiten vor langatmig vorgetragenen Erklärungen zu irgend einem Programm, darauf wartend, dass endlich meine Frage thematisiert wird. Was dann schon mal gar nicht passierte, das sperrige Thema ließ der Autor einfach aus…
Und doch: manchmal wünsche ich mir dringend ein gutes Video zum Handling eines Produkts, am besten gleich vom Hersteller, und zwar in aller Kürze auf den Punkt! Weiter → (Zeigen statt beschreiben: Manchmal brauchts ein Erklärvideo)

Hans Bindewald am 21. Februar 2017 — (Kommentare geschlossen)

Der ultimative Unsinn

Mehr als 40 Jahre hat sich niemand für mein Großes Latinum interessiert.  Was bringt es schon zu wissen, dass der Monat vorüber ist, wenn ‚Ultimo‘ erreicht ist? An ein Ultimatum, das man mir gestellt hat, kann ich mich zum Glück nicht erinnern – niemand war gewzungen, so weit, also bis zum äußersten zu gehen. Weiter → (Der ultimative Unsinn)

Hans Bindewald am 16. Februar 2017 — (Kommentare geschlossen)

Google Fun Facts

Von der Information zur Unterhaltung

Seit gestern bietet Google in den USA einen neuen Service – gibt man den Namen von Tieren, Pflanzen, Obst oder Gemüse zusammen mit dem Zusatz „fun facts“ ein, dann wird oberhalb der Suchergebnisse eine ‚witzige Information‘ angezeigt.

Mir ist es hier nicht gelungen, diese Suche nachzuvollziehen – ich habe das Flusspferd sowohl mobil als auch auf dem Desktop mit „fun facts“, mit „witzigen Fakten“, „lustigen Fakten“ und so weiter kombiniert – es ergaben sich nur normale Suchresultate, die genau zu der Suche passten. Nämlich erst mal Links zu Kinderseiten. Weiter → (Google Fun Facts)

Claudia Klinger am 10. Februar 2017 — (Kommentare geschlossen)

Endlich: WWMAG jetzt auf Twitter!

Es wurde ja mal Zeit: Das Webwriting-Magazin (WWMAG) hat jetzt einen eignen Twitter-Account. Momentan sieht der so aus:

WWMAG auf Twitter

Zwar prangte hier schon lange ein Twitter-Button in der Seitenleiste, doch führte der zu meinem persönlichen Mischthemen-Account. Im neuen extra Kanal fürs WWMAG twittern wir unter @WebWritingMag – und wer sich fürs Schreiben, Publizieren und Kommunizieren im Netz interessiert, möge uns folgen! Weiter → (Endlich: WWMAG jetzt auf Twitter!)

Claudia Klinger am 08. Februar 2017 — 19 Kommentare

Google Bildersuche: Ärger, Freude – und ein SEO-Tipp für Blogger

Dieser Tage hat Google die Bildersuche in Deutschland verändert: Nicht mehr nur eine Reihe kleiner Bilder (Thumbnails) wird angezeigt, sondern auch eine Großansicht, wenn man auf das Bild klickt. Das verärgert Künstler und Fotografen, denn sie befürchten weniger Besucher auf den eigenen Seiten. Da ist von Traffic-Einbrüchen in Höhe von 60 Prozent und mehr die Rede, denn der bloße Blick aufs Foto, um es richtig sehen zu können, ist nun kein Grund mehr, die Originalseite zu besuchen.

Ist die neue Bildersuche eine Urheberrechtsverletzung?

Google Bildersuche BeispielWeltweit war diese Art der Google-Bildersuche schon lange aktiviert, nur Deutschland hatte offenbar eine „Schonfrist“, die nun vorbei ist.

Die Frage, ob Google mit der neuen Methode massenhaft Urheberrechtsverletzungen begeht, muss wohl im Blick auf die – ebenfalls hoch umstrittene – Entscheidung des EuGH zur Einbettung von öffentlich zugänglichen Videos verneint werden (dazu auch die FB-Diskussion mit Kommentaren von RA Thomas Schwenke lesen). Weiter → (Google Bildersuche: Ärger, Freude – und ein SEO-Tipp für Blogger)

Hans Bindewald am 15. Januar 2017 — 2 Kommentare

Vom Sitzen im Web – So gefährlich kann Webworking sein

Zumindest eins haben wir Webworker, unsere Leser und viele User gemeinsam – wir alle verbringen viel  Zeit vor dem Monitor und ja, das meist sitzend. Das trifft nicht nur auf uns zu, sondern auf einen stetig wachsenden Anteil der arbeitenden Menschen. Zunehmende Digitalisierung bringt eben eine zunehmend sitzende Lebens- und Arbeitsweise mit sich.

Evolution

Weiter → (Vom Sitzen im Web – So gefährlich kann Webworking sein)

Neuere Einträge — Ältere Einträge