Thema: So geht’s: Tipps & Tutorials

verständliche Anleitungen rund ums Publizieren im Web

Claudia Klinger am 08. Februar 2017 — 19 Kommentare

Google Bildersuche: Ärger, Freude – und ein SEO-Tipp für Blogger

Dieser Tage hat Google die Bildersuche in Deutschland verändert: Nicht mehr nur eine Reihe kleiner Bilder (Thumbnails) wird angezeigt, sondern auch eine Großansicht, wenn man auf das Bild klickt. Das verärgert Künstler und Fotografen, denn sie befürchten weniger Besucher auf den eigenen Seiten. Da ist von Traffic-Einbrüchen in Höhe von 60 Prozent und mehr die Rede, denn der bloße Blick aufs Foto, um es richtig sehen zu können, ist nun kein Grund mehr, die Originalseite zu besuchen.

Ist die neue Bildersuche eine Urheberrechtsverletzung?

Google Bildersuche BeispielWeltweit war diese Art der Google-Bildersuche schon lange aktiviert, nur Deutschland hatte offenbar eine „Schonfrist“, die nun vorbei ist.

Die Frage, ob Google mit der neuen Methode massenhaft Urheberrechtsverletzungen begeht, muss wohl im Blick auf die – ebenfalls hoch umstrittene – Entscheidung des EuGH zur Einbettung von öffentlich zugänglichen Videos verneint werden (dazu auch die FB-Diskussion mit Kommentaren von RA Thomas Schwenke lesen). Weiter → (Google Bildersuche: Ärger, Freude – und ein SEO-Tipp für Blogger)

Markus Müller am 25. August 2016 — (Kommentare geschlossen)

Risiken beim Online Einkauf

Das Internet bietet uns zahlreiche Möglichkeiten. Besonders beliebt sind Einkäufe. Vielen fehlt oft die Zeit lange in den Geschäften nach den neuen Produkten zu suchen. Da kommen zahlreiche Internetshops gerade zur richtigen Zeit. Elektronik, Kleidung und sogar Lebensmittel und Medikamente kann man im Internet erwerben. Bevor man im Onlineshop zur Kasse geht, sollte man sich jedoch noch einmal über die Seriosität der Verkäufer und der Produkte versichern. Das Stichwort heißt Serialisierung. Mit Seriennummern kann man besonders im Bereich der Elektronik sichergehen, dass man ein originales Produkt in den Händen hält. Weiter → (Risiken beim Online Einkauf)

Markus Müller am 15. August 2016 — 2 Kommentare

Technische Dokumentation: Mehr als eine Gebrauchsanleitung

Mit der Einführung eines neuen Produkts fallen viele Arbeitsschritte an. Das Produkt muss sorgfältig geplant werden und jeder Entwicklungsschritt wird genau untersucht. Wenn das Produkt fertiggestellt und bereit für die Markteinführung ist, sollte der Entwickler beachten, dass er die technische Dokumentation des Produktes sorgfältig durchführt. Der Gesetzgeber fordert eine ausführliche technische Dokumentation um die Sicherheit und die fachgerechte Bedienung des Produktes zu gewährleisten. Mit der technischen Dokumentation hilft man nicht nur dem Benutzer des Produkts, sondern sichert sein Unternehmen vor möglichen rechtlichen Angriffen ab. So steigert man nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern senkt das Haftungsrisiko. Lesen Sie weitere Informationen bei Global Document System. Weiter → (Technische Dokumentation: Mehr als eine Gebrauchsanleitung)

Markus Müller am 26. April 2016 — 1 Kommentar

Der Penetrationstest – ein Test zur Verbesserung der Datensicherheit

So richtig sicher sind Daten anscheindend wirklich selten, wenn man mal die wiederkehrenden Datenskandale der letzten Jahre bedenkt. Sogar große Institituinen wie Krankenkassen, Banken und Verlage sind was Datenlecks und Datenklau angeht nicht etwa außen vor! Die Sicherheit unser persönlichen Daten, als auch von sehr sensiblen Firmendaten wird immer wieder bis ins Mark erschüttert bzw. erweist sich als schlicht illusionär. Organisierte Hacker-Angriffe – z.B. auf über 90000 Sony Nutzerkonten im Jahr 2011 – und natürlich die Schnüffeleien der NSA sind nur zwei Beispiele von vielen. Weiter → (Der Penetrationstest – ein Test zur Verbesserung der Datensicherheit)

Claudia Klinger am 02. August 2015 — 5 Kommentare

Windows 10 installieren? Meine Gründe, warum ich lieber abwarte

Es wirkt wie ein Geschenk: Wer bisher Windows 7 oder 8 genutzt hat, bekommt Windows 10 kostenlos. Wie bei allem, was kostenlos angeboten wird, könnte sich das Geschenk jedoch als Danaer-Geschenk heraus stellen: Schön anzusehen, aber genau wie das sprichwörtliche „trojanische Pferd“ im Grunde etwas ganz Anderes bezwecken. Also bin ich erstmal vorsichtig und lese nach, was Andere so berichten.

Als Win 7-Userin mit einem klassischen PC hatte ich mir Windows 8 mit seinen Kachelwelten erpart: Never touch a running system! Ich las von vielen Problemen bei wenig Nutzen, warum sollte ich mir also die Lernkurve zumuten, nur um weiterhin so arbeiten zu können, wie ich es gewohnt bin? Weiter → (Windows 10 installieren? Meine Gründe, warum ich lieber abwarte)

Claudia Klinger am 19. Mai 2015 — 5 Kommentare

WordPress RSS-Widgets und die verschwundene Teaser-Anzeige beim Mouseover

Nach einem WordPress-Update und ein bisschen Herumspielen mit diversen Themes war mir aufgefallen, dass beim Mouseover die ersten Sätze eines per RSS-Widget verlinkten Blogposts nicht mehr angezeigt wurden. Ärgerlich, denn meine „Blogbibliothek“ im Digital Diary, die ich mir aus lauter solchen Widgets zusammen gebastelt hatte, war so deutlich weniger informativ.

So hat das bisher immer ausgesehen, wenn ich mit der Maus über einen Link gefahren bin: Erste Sätze konnte ich da schon vorab in einem gelben Kasten sehen.

Blogroll

Ich fragte und suchte herum, fand aber nicht mal eine vergleichbare Problembeschreibung, geschweige denn eine Lösung. Lag‘ es evtl. einfach an einem WordPress-Update? Ich hatte ein paar ausgelassen, konnte also nicht wissen, wann das „andere Verhalten“ angefangen hatte.

Egal, die weniger schöne Anzeige musste jedenfalls von WordPress gesteuert sein, denn die Blogs in meiner Bibliothek sind durchaus unterschiedlich, an deren „Sendeverhalten“ konnte es nicht liegen.

Testweise hab‘ ich dann einfach mal eine ältere Version der Datei default-widgets.php (runter geladen am 21.2.15) in den Ordner „WP-Includes“ eingespielt – und siehe da: Es klappt wieder! Ich kann die Blogs wieder per Mouseover „anlesen“…

Warum? Vielleicht wg. Leistungsschutzrecht?

Soweit, so gut. Bleibt die Frage: Warum hat wohl wer diese Veränderung vorgenommen? Und warum nicht als Option, sondern in so einer dominanten Manier?

Darüber kann ich nur spekulieren! Vielleicht war es eine Art „vorauseilender Gehorsam“ wegen des unsäglich unsinnigen Leistungsschutzrechts? Das gibt ja Verlagen und anderen Publishern die Möglichkeit, für das Aggregieren von „kleinsten Textschnipseln“ Bezahlung zu verlangen. Ein Gesetz, das gegen Google gedacht war, aber nun potenziell alle trifft, auch kleine Blogger, die nur ein paar Widgets nutzen. Aber hey, sollte man da nicht lieber informieren anstatt einfach technisch die Teaser-Anzeige zu verunmöglichen? Schließlich gibt es weit mehr Quellen da draußen, die KEINE ANSPRÜCHE aus dem Leistungsschutzrecht stellen – und warum sollte ich die nicht verlinken?

Sehr wahrscheinlich ist die These auch deshalb nicht, weil es ja „legale“ und erlaubte Teaser-Nutzungen gibt und immer geben wird – und sei es gegen Bezahlung.

Gibt es andere Vermutungen? Vielleicht möchte ja jemand das Thema weiter beforschen, der näher an der WordPress-Entwicklung dran ist als ich….

Ältere Einträge