Claudia Klinger am 01. Februar 2018

Ab 20.Februar sind 80% der Youtube-Kanäle werbefrei?

Diese Aussicht ergibt sich aus der Änderung der Monetarisierungsbedingungen, die nun deutlich verschärft wurden:

  • 10.000 Views wie bisher, dazu aber auch noch
  • 1000 Abonennten
  • und 4000 jährliche Mindestabspieldauer

Erfüllt man die Voraussetzungen, wird der Account allerdings erst geprüft, ob er den Richtlinien entspricht, bevor es mit dem Geld verdienen losgehen kann. Die neuen Bedingungen gelten für neue UND bestehende Kanäle.

Das Kritzelblog schreibt, die Veränderung beträfen laut Heise.de 80% der Youtube-Kanäle, die die Voraussetzungen nicht erfüllen und aus der Monetarisierung fallen. Das geht also klar gegen all die kleinen Accounts, unter denen viele extrem spammig senden und sicher keinen Verlust bedeuten. Um die engagierten kleinen Youtuber, die immerhin ein Taschengeld verdient haben, kann es einem aber leid tun!

Warum das alles? Vielleicht weil große Werbepartner nicht mehr vor z.B. Köpfungsvideos werben wollten? Und Google um seine Werbemilliarden fürchtet?

Wissen wir nicht, aber für die Zuschauer hat es immerhin auch was Positives, nicht mehr soviel Werbung sehen zu müssen.

Mehr Details und Wissenswertes rund um die Neuregelung brint der YT Business Channel: