Thema: Netzkultur & Szene

Blogs, Web 2.0 und alles, was im Netz bewegt

Claudia Klinger am 28. Juli 2021 — 5 Kommentare

Die App, die fehlt – warum eigentlich?

Martin ist Blogger und schreibt auf Loft 75 ein lesenswertes Mischthemenblog. Sein Artikel “Die App, die fehlt: die Blog-Netzwerk-App“, spricht mir aus der Seele! Die großen Blog-Verzeichnisse finden alle nur “auf PC” statt, nicht als App. Und das in Zeiten, in denen viele nicht mehr in der Lage sind, einen Browser zu bedienen, um eine Webseite anzusteuern!

Martin fragt: Braucht die Welt eine solche App? Ein Teil der Welt braucht sie auf jeden Fall – also lest mal bei ihm weiter und sagt etwas dazu!

Claudia Klinger am 06. Oktober 2020 — Kommentare deaktiviert für Gartenblogs sterben niemals aus!

Gartenblogs sterben niemals aus!

Ab und an schau ich mich um, was in anderen Blogs so los ist. Besonders aktiv sind immer schon die Gartenblogger/innen: da liest man keine Klagen über das Blogsterben, es gibt allenfalls einen spürbaren Generationenwechsel.

Alte Blogs verschwinden oder werden nicht mehr aktualisiert, doch kommen auch immer wieder neue nach: Junge Hobbygärtner und -Gärtnerinnen, die im Durchschnitt Medien-affiner sind als die alte Garde, gleichen die Verluste aus: mit aktuellen Design und Präsentationen, die den heutigen Sehgewohnheiten entsprechen.

Blüten im Garten

Auch ich führe ein “altes” Gartenblog: das wilde Gartenblog existiert seit Oktober 2006 und begleitet mein Hobby mittlerweile im zweiten Garten – jetzt in einer Kleingartenanlage. Das galt früher als spießig, aber wer aus dem Erstgarten gekündigt wird, ist froh, überhaupt wieder einen Garten zu finden. Und heute stehen sie ja wieder Schlange bzw. füllen die Wartelisten, um mit Glück in einigen Jahren dran zu kommen! Weiter → (Gartenblogs sterben niemals aus!)

Claudia Klinger am 22. März 2019 — Kommentare deaktiviert für Katastrophale #Urheberrechtsreform am Dienstag im Europaparlament: Werden sie diesen Wahnsinn verabschieden?

Katastrophale #Urheberrechtsreform am Dienstag im Europaparlament: Werden sie diesen Wahnsinn verabschieden?

Die ganze Diskussion um die unsäglichen Regelungen, die in der sogenannten “Reform” des Urheberrechts enthalten sind, bedeutet für mich als “Netzurgestein” ein ständiges Wechselbad zwischen Wut und Deprimiert-Sein- immer wenn ich da reinlese, zuhöre, mich damit befasse bzw. auch nur daran denke. Weiter → (Katastrophale #Urheberrechtsreform am Dienstag im Europaparlament: Werden sie diesen Wahnsinn verabschieden?)

Claudia Klinger am 05. Oktober 2018 — 6 Kommentare

Tim Berners Lee will das Web erneuern – kann das klappen?

Der Erfinder des Web will uns die Herrschaft über unsere Daten zurück geben. Was steht dagegen? Und was würde geschehen, wenn es tatsächlich gelingt?

Für unzählige Menschen sind heute die Dienste der Giganten Google, Facebook und Amazon “das Internet”. Viele kennen nicht einmal mehr Web-Adressen (URLS), sie glauben, die Google-Suche sei das “Tor” zum Web. Hatte man früher Homepages (hier archivierte Beispiele), Blogs und Foren, so konzentriert sich heute alles auf die bekannten, sogenannt “sozialen” Medien, allen voran Facebook, Instagramm (=auch Facebook) und Twitter. (Im Chrome-Browser hat Google die Webadresse einer Seite kürzlich gar nicht mehr vollständig angezeigt, aber nach Protesten dann doch wieder, vorerst). Weiter → (Tim Berners Lee will das Web erneuern – kann das klappen?)

Claudia Klinger am 26. Mai 2018 — Kommentare deaktiviert für Eine weit größere Katastrophe als die #DSGVO rollt auf uns zu

Eine weit größere Katastrophe als die #DSGVO rollt auf uns zu

Alle reden dieser Tage über die Probleme, die die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mit sich bringt. Allerdings hat diese Verordnung immerhin positive Seiten, denn es ist ein respektables Ziel, dass mit Daten nicht mehr so schludrig umgegangen werden soll wie bisher. Dass die DSGVO auch absurde Blüten treibt und vielen kleinen Webseitenbetreibern und Bloggern viel ziemlich unsinnige Arbeit macht, verdanken wir unserer Regierung, die das Ganze einfach ignoriert hat. Anstatt rechtzeitig ein Anpassungsgesetz auf den Weg zu bringen, dass die allgemeinen Begriffe der Verordnung konkretisiert, das evtl. auch unterscheidet zwischen Giganten und Konzernen einerseits und Mini-Unternehmen, kleinen Freiberuflern und nonkommerziellen Publishern andrerseits. Wie es andere Länder geschafft haben, DE leider nicht. Weiter → (Eine weit größere Katastrophe als die #DSGVO rollt auf uns zu)

Ältere Einträge