Claudia Klinger am 02. September 2016

Blog verbessern in sieben Schritten

Gestern hab‘ ich einen Großteil des Tages damit verbracht, endlich mal in meinem Gartenblog aufzuräumen. In nun schon zehn Jahren „Lebenszeit“ hat sich da allerlei angesammelt, was es zu bereinigen gibt: tote Links, SPAM ohne Ende, veraltete Plugins und manches mehr galt es auszuputzen und ein paar kleine, aber sinnvolle Veränderungen waren auch lange fällig.

Das naturnahe Gartenblog

Da sich viele Bloggerinnen und Blogger im Gartensektor noch eher selten mit dem auseinander gesetzt haben, was „unter der Haube“ eines Blogs passiert, entstand am Ende der Aufräumarbeiten (die ja nie wirklich fertig sind) die „Arbeitsliste“ Großes Aufräumen im Gartenblog mit Tipps, Tool- und Plugin-Empfehlungen – nix für fortgeschrittene Webworker, aber für alle, die „nur schreiben“ vielleicht interessant.