Claudia Klinger am 15. März 2021 — 0 Kommentare

Endlich umsteigen: Mehr Lesetipps zum Projekt Gutenberg

Annette Schwindt hat einen sehr informativen Artikel für alle geschrieben, die sich noch nicht groß mit dem “Projekt Gutenberg” auseinander gesetzt haben:

Warum sich in WordPress künftig alles um Blöcke dreht
WordPress ist im Umbruch, aber die wenigsten Nutzer haben verstanden, wie umfassend diese Änderungen schon sind und noch sein werden. Viele glauben, Projekt Gutenberg, so der Name des umfassenden Umbaus, habe sich bereits mit der Einführung des Block-Editors Ende 2018 erledigt und die konnte man ja wunderbar mit dem Weiterbenutzen des Classic Editors verdrängen. Dass dies nicht für immer funktionieren wird, welche Veränderungen noch auf die Nutzer zukommen, was Blöcke alles können und warum sie künftig so wichtig sind, möchte ich in diesem Artikel zeigen.
Weiter zum Artikel ->

Auch dieser Info-Beitrag auf wordpress.com ist für Unentschlossene vielleicht hilfreich:

Umstieg vom alten WordPress.com-Editor zum neuen WordPress.com-Block-Editor
In dieser Anleitung werden alle Vorteile des WordPress-Editors erläutert, häufig gestellte Fragen beantwortet und weitere Bearbeitungsoptionen vorgestellt.
Weiter zum Artikel ->

Warum neue Themes oft so spartanisch wirken und wofür sie gedacht sind, zeigt Benjamin Stocker-Zaugg am Beispiel von «Twenty Twenty One»

Twenty Twenty One: Nicht nur für Asketen
Als WordPress 5.6 mit dem neuen «Twenty Twenty One» Theme ausgeliefert wurde, waren nicht wenige Anwender etwas enttäuscht, Twenty Twenty One, nennen wir es im Folgenden einfach «TT1» wirkt auf den Betrachter doch etwas spartanisch…… Wie so oft trügt aber der erste Eindruck, denn das neue Standardtheme eignet sich sehr gut, um mit dem Blockeditor selbst Layoutelemente wie zum Beispiel Spalten oder gruppierte Bilder zu erstellen.
Zum Artikel ->

Zuletzt noch ein Artikel von Kristen Whright zum aktuellen Update WordPress 5.7:

WordPress 5.7: Top 21 Features & Improvements
WordPress 5.7 “Esperanza” is slated for release on March 9, 2021, as the first of three major WordPress core releases of the year. WordPress 5.7 brings even more improvements to the WordPress block editor functionality and user interface, along with progress toward the Gutenberg Project’s ambitious goal for Full Site Editing (FSE) with the block editor.
Zum Artikel ->

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
Noch keine Kommentare zu „Endlich umsteigen: Mehr Lesetipps zum Projekt Gutenberg“.

Was sagst Du dazu?

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht