Claudia Klinger am 31. März 2009

Rätselhafte Webseiten-Veränderung auf meinem Server

Auf der Startseite meiner Hauptdomain claudia-klinger.de sind viele weitere Seiten verlinkt. Heute früh‘ hab ich nun bemerkt, dass einige der Links nicht funktionierten. Beim Studium des Quelltextes sah ich zu meinem Erstaunen, dass ALLE Links auf einmal im href-Tag den Code rel=“prefetch“ trugen.

Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie das dahin gekommen sein könnte! (Der Grund für das Nichtfunktionieren einiger Links war es NICHT!) Ich kannte diesen Code gar nicht und musste mich erstmal im Netz informieren, was rel=“prefetch“ eigentlich bewirkt. Und GANZ GEWISS habe ich es nicht selbst gesetzt!  Auch verwende ich immer schon einen schlichten Code-Editor fürs Webben, der absolut nichts eigenständig tut, wenn ich es nicht anweise.

Mittlerweile weiß ich, dass rel=“prefetch“ eine veraltete Methode ist, den Firefox-Browser zum Vorausladen der verlinkten Seiten zu veranlassen. Eher kontraproduktiv, da User so gezwungen werden, Seiten vorzuladen, die sie dann gar nicht ansehen – und es soll immer noch Menschen geben, die nach Datenvolumen bezahlen! Wie man das abstellt, lese man bei Peter Kröner. 

Meine Startseite hab‘ ich leider gleich wieder rück-verändert (hier das unter anderem Namen abgespeicherte veränderte Exemplar), noch bevor ich bei meinem immer hilfsbereiten Provider nachfragte, ob er eine Idee dazu hat. So konnte nicht mehr ermittelt werden, WANN die Veränderung statt fand. Über WWW sei es nicht passiert, meinte er, da ich dann die Datei per FTP nicht mehr hätte überschreiben können. Nun hab‘ ich mein FTP-Passwort geändert, kann es mir aber absolut nicht denken, dass ein „Eindringling“ eindringt, um meine Links mit  rel=“prefetch“ zu verzieren.

Manchmal gruselt es mich angesichts dessen, was so alles passiert, ohne dass ich es erklären kann… :-)

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
6 Kommentare zu „Rätselhafte Webseiten-Veränderung auf meinem Server“.

  1. Da bereits das Laden bestimmter Webseiten in den Cache des Browsers strafbar ist, wollte vielleicht jemand deine Leser kriminalisieren.
    ;-)

    http://www.heise.de/newsticker/Gericht-Durchsuchung-wegen-mittelbarer-Links-auf-Kinderporno-Sperrliste-rechtmaessig-Update–/meldung/135461

  2. Ich kann mir technisch nur vorstellen, daß du deine Seite mal mit einem Editor auf Mozillabasis (NVU oder so) angefaßt und unwissentlich geändert hast.
    Ein Angreifer hätte sicher ganz andere Dinge angestellt.

    Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, daß du einen WYSIWIG-Editor anfaßt. Sehr seltsam.

  3. Ist jetzt erstmal nur ins Blaue hineingedacht, aber es könnte durchaus sein, dass derjenige so über deine Seite Cookies verteilen wollte um so an Affiliate-Provisionen zu kommen. Er lässt also die Seite vorladen und bringt so den Cookie auf den Rechner deiner Besucher, ohne, dass deise die Seite besuchen müssen und bekommt dann bei jedem Einkauf deiner Leser bspw. bei Amazon oder Ebay eine Provision. Da kann man verdammt viel Geld mit machen und es ist strafbar (Betrug). Ob das schon mit prefetch geht, weiß ich nicht.

  4. wenn ich das immer so lese, bin ich froh, dass ich mit der technik von meinem blog nichts zu tun habe. das würde mich wahnsinnig machen.

  5. Echt komisch

  6. Wenn der Traffic keine Rolle spielt wär so eine Funktion gar nicht schlecht, würde das ganze schon um einiges beschleunigen.
    Aber insgesamt doch wenig effektiv, da man ja nicht auf jeden Link klickt.