Claudia Klinger am 15. April 2009

Schriftproblem: Zeichensalat statt Überschriften

Lange hatte ich schon recherchiert, doch fand ich im Web keine Lösung für ein seltsames Schriftenproblem gefunden, das mir das Lesen im Web auf jeder fünften Seite verdarb: Der Firefox-Browser zeigte konstant komische Zeichen anstatt einer ordentlichen Überschrift – es sah zum Beispiel so aus:

komische Zeichen anstatt Überschrift

Es handelte sich immer um Überschriften auf Webseiten, deren Verfasser eine Helvetica für die Überschrift vorgegeben hatten: das ist alles andere als eine „sichere“ Web-Schrift, sie wird nämlich nur angezeigt, wenn sie auf dem PC des Surfers auch installiert ist. Windows XP bringt keine Helvetica mit, sondern nutzt die ARIAL, doch hatte ich mal mehrere Helveticas nachinstalliert, da ich sie für Grafiken brauchte. Warum zum Teufel zeigte der Firefox sie also nicht an??

Löschen bringt Gelingen

Ein kundiger Freund brachte mich auf die Idee, dass der Zeichensalat am bloßen VORHANDENSEIN der Windows- und Web-untypischen Schrift liegen könnte. Ich löschte also mal die Helvetica-Fonts, und siehe da: die Überschriften zeigten sich in gewohnt leserlicher Manier!

Oberflächlich ist das Problem nun gelöst, denn Firefox ersetzt jetzt wieder die nicht installierte Helvetica durch Arial und alles ist gut. Für mich reicht das, aber Helvetica-Fans werden nicht zufrieden sein. Wer mag, kann das Thema auf esse est percipi vertiefen, wo die Problematik auf einen Firefox-Bug zurück geführt wird. Der Autor hat das Problem anhand der Schrift „Helvetica Neue Light“ betrachtet, doch trifft es aus meiner Erfahrung auch Standard-Helveticas. (Und leider ist es auch in der finalen Version des Firefox 3 nicht verschwunden!)

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
6 Kommentare zu „Schriftproblem: Zeichensalat statt Überschriften“.

  1. Danke für Tipp! Der Bug macht mich schon seit Monaten rasend! Jetzt werden alle Seiten wieder fehlerfrei angezeigt.

  2. Ich habe bei XP mit meinem Firefox 3.5 Beta 3 und 3 auch das Problem gehabt. Bei Google fand ich dazu auch nichts und habe deswegen die Schrift gelöscht und es wurde Arial verwendet. Aber schon ziemlich nervig, wenn man sie wieder braucht. Aber schön das du eine kleine Lösung anbietest, kommt sicherlich nicht jeder sofort selbst drauf und ich habe auch Wochen überlegt.

  3. Danke für den Tipp. Endlich ist das Web wieder nutzbar ;)

  4. welche helvetica muss ichd ennd a runter hauen? ich bin grafikdesigenrin und brauche die helvetica unbedingt auf dem rechner. so ein mist. die anzeige der headlines als solchen zeichensalat machen mich langsam aber sicher matschig in der birne ;)

  5. @caro: alle – du kannst die Schriften ja bei grafischen Arbeiten wieder rein nehmen.

    Aber geht doch mal zur im letzten absatz empfohlenen URL, der Autor weiß bestimmt Genaueres!

  6. Da hab ich jetzt ein paar mal den FF runtergeworfen und wieder draufgebügelt, dabei liegt es (zumindest zum Teil) an einer Schrift!

    Danke für den super Tipp!