Claudia Klinger am 17. Januar 2008

Spiritueller Humor: Das Wort FUCK und seine Bedeutungen

Egal wie man persönlich zu „Osho“ stehen mag, der in den 80gern als Bhagwan Sri Rajneesh das spirituelle Suchen & Finden zum Pop-Phänomen machte: das Video „Strange Consequences“ mit dem Untertitel „spiritually incorrect“ ist sehenswert – ich hab‘ mich köstlich amüsiert! Es handelt vom wichtigsten Wort der englischen Sprache: Grammatik, Bedeutung und Anwendung als „Morgenmeditation“ – aber seht selbst:

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
4 Kommentare zu „Spiritueller Humor: Das Wort FUCK und seine Bedeutungen“.

  1. […] Dank an Webwriting für dieses köstliche Fundstück, widme ich diesen Film allen  Freunden  charismatischer Esoterik. Obwohl […]

  2. Schönes Video :-D habe mich sehr amüsiert. Danke!

  3. Als ich Anfang des Jahres in den USA war, ist wir ebenfalls aufgefallen in welchen Situationen die Amerikaner das Wort fuck in ihrer Sprache mit einbauen.

  4. Bemerkenswert finde ich bei dem Video eher, dass er selbst nicht lachen muss.
    Besonders ab 5:02 :)