Claudia Klinger am 16. April 2010

Googles Blogsuche und warum ein Blog-Log wichtig ist

Seit April 2008 erscheint mein Haupt-Blog „Digital Diary“ nicht mehr in Googles Blogsuche. Ich hab‘ schon alle bekannten Ursachen gecheckt, z.B. das verbreitete „sich selber raus kicken“, indem man per WPSeo den RSS-Feed von der Indexierung ausschließt. Das ist alles ok und ich bin momentan ratlos, woran es noch liegen könnte! Alle neuen Artikel werden von Google schnell gefunden und in der normalen Suche auch angezeigt – aber eben NICHT in der Blogsuche, was die Leserzahlen doch spürbar verringert hat.

Dass eine Art Logbuch fürs Bloggen, indem man notiert, was man wann verändert hat, ungemein nützlich wäre, stellt sich angesichts dieses Problems ganz beiläufig raus: Gebe ich nämlich in die Blogsuche den Suchstring „Site:www.claudia-klinger.de/digidiary“ ein, erscheint als letzter Diary-Beitrag einer vom 20.April 2008 mit dem Titel „Hier wird gerade gearbeitet“.

Diesen Eintrag hab ich später wieder gelöscht, als die „Arbeiten“ vorüber waren. Ich hatte damals eine zusätzliche Seite erstellt, auf der die Veröffentlichungen aus all meinen Blogs aggregiert dargestellt wurden, hatte mit zwei Plugins experimentiert, um das hinzubekommen – aber das war wohl nicht alles. Denn die Seite ist seitdem wieder gelöscht, die Plugins sind deaktiviert, daran kann es nicht liegen. Vermutlich hab ich noch allerlei anderes verändert – und hätte ich das notiert, hätte ich jetzt bei der Ursachensuche bessere Karten!

Bin für jeden Tipp dankbar, der mir weiter hilft!

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
11 Kommentare zu „Googles Blogsuche und warum ein Blog-Log wichtig ist“.

  1. Hast Du eine Google XML Sitemap implementiert? Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Für WordPress siehe:

    http://wordpress.org/extend/plugins/google-sitemap-generator/

  2. Ja – daran liegt es nicht! Mittlerweile hab ich die Ladezeit verbessert und zig Dinge „unter der Haube“ geändert. Mal schauen, obs was bringt…

  3. die xml-datei kommt mit einer führenden leerzeile, wie ich gerade zufällig beim testen sehe.

    das ist regelwidrig und vielleicht die ursache?

    -nauti-

  4. nachtrag: mit xml-datei ist die rss-xml gemeint

    je nach (in-) toleranz der parser wird die datei nicht akzeptiert – u.u. ließt google also keinen neuen infos zum blog

    -nauti-

  5. Danke Nautilus! Muss noch erforschen, wie ich da ran komme und welcher der 3 Feeds es ist – aber immerhin mal wieder ein Ansatz!

  6. http://feeds.feedburner.com/claudia-klingers-digital-diary

    opera 9.64 meldet zb:

    XML declaration not at beginning of document

    1:
    2:
    3: <rss version=“2.0″
    4: xmlns:content=“http://purl.org/rss/1.0/modules/content/“
    5: xmlns:wfw=“http://wellformedweb.org/CommentAPI/“

    hth -nauti-

  7. der kommentar wurde falsch übernommen, ersetze die spitzklammer durch „_“

    http://feeds.feedburner.com/claudia-klingers-digital-diary

    opera 9.64 meldet zb:

    XML declaration not at beginning of document

    1:
    2: _?xml version=“1.0″ encoding=“UTF-8″?_
    3: _rss version=“2.0″
    4: xmlns:content=“http://purl.org/rss/1.0/modules/content/“
    5: xmlns:wfw=“http://wellformedweb.org/CommentAPI/“

  8. Lieber Nautilus: wärest du bitte so lieb, persönlichen Kontakt mit mir per Mail (oder Formular) aufzunehmen? Für die Allgemeinheit ist es öd, weiter ins Detail dieses individuellen Problems zu gehen…

    Der Feed wird automatisch generiert und ebenso automatisch über Feedburner/Google umgeleitet… – ich wünsche mir sehr, wieder in der Blog-Suche zu erscheinen! Außerdem kenn ich gern kundige Leute, die noch dazu einfach mal so einen Rat verschenken – manchmal hat sich da auch mehr ergeben, ich hab ja öfter solche Problemchen in meiner Weblandschaft – und ab und an auch in der Weblandschaft meiner Kunden.

  9. So, jetzt stimmt der Feed, ein neuer Beitrag ist veröffentlicht, der ist jetzt schon in der Google-Suche, aber noch immer nicht in der Blogsuche… ÄTZEND!!!!

  10. Weil in dem Thread das Thema Feed angesprochen wurde: ich hatte mir mit dem Feedburner zwei Weblogs aus den SERPs katapultiert – und das waren nur Teaser-Feeds. Als ich in diesen Weblogs Feeds deaktivierte, war in zwei Wochen wieder alles beim Alten. Meine Vermutung war, dass die hundertfach verbreiteten Titel des Eintrags von Google als massiver DC bewertet wurden. Seither biete ich statt des Feeds Twitter an, mit dem ich wichtige Einträge promote.

  11. @Werner: hättest du deine Frage GLEICH unter DIESEN Eintrag gesetzt, dann hätte ich sie auch verstanden! (Hast du aber nicht, sondern unter einen Beitrag über Google Trends!).

    Der Feed ist jetzt ok – aber das Blog noch immer nicht in der Blogsuche! Ich werde es demnächst updaten (neueste WP-Version) und dann mal weiter sehen….