Claudia Klinger am 23. Mai 2020

Wo bleibt die Corona-App?

Eigentlich sollte sie längst da sein, doch man kennt es ja: Elephanten tanzen nur mit Elephanten, also hat die Bundesregierung die Deutschen Telekom und den Software-Konzern SAP beauftragt. Klar, dass es dann dauert! Doch allein daran liegt es diesmal nicht.

Corona-App Symbolbild

Die App soll Kontakte zu Corona-Infizierten nachträglich aufspüren und so dazu beitragen, Ansteckungsketten schnell zu unterbrechen. Der ursprünglich geplante zentralisierte Ansatz wurde wegen massiver Kritik an der gefürchteten “Überwachung” schnell verworfen. Zwar war und ist die Nutzung der App freiwillig geplant, doch stand zu befürchten, dass so nicht genug Leute mitmachen würden. Die jetzt präferierte und geplante dezentrale Lösung ist wiederum anderen zu wenig hilfreich, da es durchaus wahrscheinlich ist, dass ein gemeldeter “Kontakt zu Infizierten” nicht zu den erwünschten Verhaltensweisen – etwa freiwillige Quarantäne – führen wird. Weiter → (Wo bleibt die Corona-App?)

Claudia Klinger am 31. Januar 2020

Kommentarspam-Welle: Kommentare mit nur zwei Zeichen abwehren

Derzeit nervt eine Spamwelle mit Kommentaren, die jeweils nur zwei Zeichen enthalten, z.B. “ND” oder “RB” und so weiter. Damit man sie auch nicht anhand der Domain ausfiltern kann, verwenden die Spammer unzählige verschiedene Domains.

Mindestlänge in Kommentaren festlegen (WordPress)

Was also tun? Man muss eine Mindestlänge für Kommentare festlegen, so dass alle kürzeren Kommentare nicht angenommen werden.
Mit Bordmitteln von WordPress funktioniert das nicht. Es braucht ein Plugin, dass das kann oder ein Code-Schnipsel. Weiter → (Kommentarspam-Welle: Kommentare mit nur zwei Zeichen abwehren)

Markus Müller am 05. Dezember 2019

Logo-Design: 10 Schritte zur Erstellung eines neuen Logos

Logo DemoEin neues Geschäftslogo von der Idee bis zur Veröffentlichung zu entwickeln, erscheint als relativ kurzer Prozess: entwerfen, verfeinern, ausdrucken und publizieren, richtig?

In Wirklichkeit ist es jedoch komplizierter, besonders im heutigen digitalen Zeitalter: Praktisch jeder kann zum Wettbewerber werden, es muss nicht mehr die große Firma mit vielen Ressourcen sein. Der Spruch “Die Konkurrenz schläft nie” stimmt immer noch, doch es ist mittlerweile mehr Konkurrenz im Markt als je zuvor.

Ein elegantes, professionelles, verlockendes Logo kann den Unterschied zwischen dem Auftrag eines großen Kunden und dem Kampf durch einen weiteren mageren Monat bedeuten. Jedes Unternehmen sollte sich also die Zeit nehmen und das Verfahren zur Logo-Findung und Veröffentlichung möglichst umfassend und sinnvoll gestalten. Immerhin muss ein Logo viele Anforderungen erfüllen und nicht nur wie ein willkürliches und nicht groß durchdachtes Produkt auf den Markt gebracht werden!

Um das Beste aus dem Prozess heraus zu holen, empfehlen sich die folgenden 10 Schritte zur Einführung eines neuen Geschäftslogos: Weiter → (Logo-Design: 10 Schritte zur Erstellung eines neuen Logos)

Markus Müller am 17. Oktober 2019

Soziale Netzwerk als fester Bestandteil jedes Online Marketings

Immer mehr Unternehmen finden einen Platz in den sozialen Netzwerken. Neben Instagram ist Facebook die Anlaufstelle schlechthin. Neben der enormen Reichweite, die dort erzielt werden kann, sind die Stärkung der eigenen Marke sowie die Kundengewinnung weitere Ziele, die mit Facebook erreicht werden können. Allerdigs nur, wenn man es auch richtig macht. Weiter → (Soziale Netzwerk als fester Bestandteil jedes Online Marketings)

Claudia Klinger am 15. Oktober 2019

Internetstudie: Millionen Senioren haben ein Vertrauensproblem

Auf dem “Portal für dentales Praxiswissen” (DZW) ist vor einiger Zeit ein Bericht zur bemerkenswert geringen Internet-Nutzung durch Senioren erschienen – eigentlich seltsam, dieses Thema dort zu finden! Interessant ist es allemal, denn es geht um eine Studie, die Informatik-Professor Herbert Kubicek vom Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib), einem Forschungsinstitut an der Universität Bremen, dazu durchgeführt hat. Weiter → (Internetstudie: Millionen Senioren haben ein Vertrauensproblem)

Markus Müller am 10. Oktober 2019

Marketing für Startups

SEO, AdWords, Videos? Auf den richtigen Mix kommt es an!

Wer ein tolles neues Produkt oder eine innovative Dienstleistung entwickelt hat, verfügt nicht immer gleich auch über das Marketing-KnowHow, das für die Praxis der Vermarktung unverzichtbar ist. Dabei ist es vor allem geschicktes Marketing, das jungen Unternehmen dazu verhilft, sich erfolgreich zu etablieren. In einem Ladengeschäft in bester Lauflage mag man im Einzelfall noch mit einer Stelltafel auskommen. Eröffnet man aber einen Onlineshop oder bietet Produkte und Dienstleistungen im Internet auf eigenen Unternehmensseiten an, geht ohne Marketing gar nichts!

Symbolbild OnlinemarketingDabei ist es sehr wichtig, dass die Werbung auch richtig betrieben wird! Viele Existenzgründer setzen sich gerne mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) auseinander. Das ist auch verständlich, denn der Versuch, mit SEO-Methoden in den “organischen” Suchergebnissen einen Platz auf der ersten Ergebnisseite zu ergattern, wirkt verlockend. Allerdings: Darum bemühen sich meist auch viele andere SEO-Aktive, die vielleicht über lange Erfahrungen verfügen und mit ihren Kenntnissen über den Google-Algorithmus leichter Erfolge erzielen als Einsteiger. Weiter → (Marketing für Startups)

Ältere Einträge